Zeitweises Boofenverbot ab dem 20. Mai 2022

Boofe Wildenstein

Zum Schutz der Natur tritt ab dem 20. Mai ein zeitweiliges Boofenverbot im Nationalpark Sächsische Schweiz in Kraft. Das Übernachtungsverbot im Freien gilt befristet bis 2025 jeweils vom 1. Februar bis 15. Juni. Im übrigen Zeitraum bleibt das Übernachten in den zugelassenen Boofen in Zusammenhang mit dem Klettersport erlaubt. Die Nationalparkverwaltung erhofft sich dadurch ein Aufhalten des Absinkens der Brutvogelzahlen vor allem bei Wanderfalken und eine störungsarme Aufzucht von Jungtieren anderer Tierarten im Nationalpark. Ab 2026 soll eine langfristige Regelung gefunden werden.

Weitere Informationen sind in der Pressemitteilung der Nationalparkverwaltung (https://www.nationalpark-saechsische-schweiz.de/aktuelles/news/zum-schutz-der-natur-zeitweises-boofenverbot-tritt-in-kraft/) zu finden.