Vereinsziele des Deutschen Alpenvereins

Der Deutsche Alpenverein e. V. ist mit über 600.000 Mitgliedern der weltweit größte Bergsteigerverband. Über 348 Sektionen sind in ihm zusammengeschlossen. Sie verteilen sich über ganz Deutschland.

Der DAV ist ein gemeinnütziger Verein. Er wurde im Jahre 1869 gegründet. Vereinszweck ist, das Bergsteigen und Wandern in den Alpen insbesondere für die Jugend zu fördern, die Schönheit und Ursprünglichkeit der Bergwelt zu erhalten, die Kenntnisse der Hochgebirge zu erweitern und zu verbreiten und dadurch die Liebe zur Heimat zu pflegen und zu stärken.

Der Deutsche Alpenverein ist also in erster Linie ein Bergsteigerverein mit der Kompetenz für alle Spielformen des Bergsteigens. Er besitzt 305 allgemein zugängliche Schutzhütten in den Ostalpen und in den außeralpinen Mittelgebirgen. Dazu betreut er 40.000 Kilometer Wege.

Der Deutsche Alpenverein ist aber ebenso ein Naturschutzverband. Der DAV betreibt praktischen alpinen Natur- und Umweltschutz mit dem Ziel mitzuhelfen, dass das ökologische Gleichgewicht im Alpenraum erhalten und die Schönheit der Bergwelt bewahrt bleiben.

Der Deutsche Alpenverein ist ein Kulturträger, der in Zusammenarbeit mit dem bayerischen Nationalmuseum das Alpinmuseum in Kempten konzipierte, alpin-geschichtliche Buchreihen, bergsteigerische Lehrschriften und wissenschaftliche Forschungsberichte herausgibt. Die Alpenvereinskarten gehören zu den besten Gebirgskarten überhaupt. Die Alpenvereinsbücherei in München ist die weltweit größte wissenschaftliche Spezialbibliothek für alpine Literatur.

Sitz der Hauptverwaltung des Deutschen Alpenvereins ist München. Dort befinden sich auch die Alpenvereinsbücherei sowie die Alpine Auskunftstelle, ferner der DAV Summit Club, ein Tochterunternehmen des Deutschen Alpenvereins, dessen Programm Ausbildungskurse, Wander-, Kletter- und Hochtourenführungen u. a. m. in den Alpen und in den Bergen der Welt umfasst, das auch Nichtmitglieder in Anspruch nehmen können.

Mitglied werden kann man nur in einer der über 348 Sektionen des Deutschen Alpenvereins. Diese agieren als eigenständige Vereine. Es gibt Sektionen mit über 20.000, aber auch solche mit unter 100 Mitgliedern. In Dresden gibt es z. Z. drei Sektionen: die Sektion Dresden, die Akademische Sektion Dresden sowie den SBB (Sächsischer Bergsteigerbund).