Radierungen aus dem Gebirge

neblkogl1Unter diesem Titel stellt Konrad Henker seine Werke diesmal in einer etwas anderem Umgebung seinem Publikum vor: Im Dresdner Diakonissenkrankenhaus. Dort werden regelmäßig Ausstellungen etablierter Dresdner Künstler sowie spannende zeitgenössische Positionen junger Dresdner Künstler gezeigt. Henker tendiert nun schon eher zu den etablierten Künstlern in Dresden. Wir erinnern uns noch gerne an seinen lebhaften und authentischen Vortrag zum Stammtisch ("Iglu- Bau") vor einigen Jahren. Eine Vielzahl seiner Werke entstanden im unmittelbaren Umfeld unserer Hütten in den Stubaier Alpen. Konrad Henker ist seit vielen Jahren bei uns in der Sektion Mitglied.

Die Vernissage findet Mittwoch, den 23.08.2017 um 18.3o Uhr statt - herzliche Einladung an alle Sektionsmitglieder. Einführende Worte spricht Prof. Dr. Harald Marx, ehemaliger Direktor der Gemäldegalerie Alte Meister. Anschließend wird der Film "Leben im Eis" gezeigt, welcher einen Eindruck von der Arbeit des Künstlers im Hochgebirge vermittelt.

Die Ausstellungsräume sind öffentlich für Besucher zugänglich, bis 31. Oktober 2017.

Claus Lippmann
1. Vorsitzender