Kampagne Natürlich Winter des DAV

DAV NatuerlichWinterIn diesem Winter ist vieles anders als in den vergangenen Jahren. Die Pandemie hat das Leben verändert. Der Deutsche Alpenverein e.V. will aber seine Mitglieder motivieren, auch in diesen Zeiten aktiv zu bleiben und hat die Kampagne Natürlich Winter statt WinterFUN gestartet. Es müssen nicht immer die Alpen sein: In jeder Region Deutschlands kann man Sport an der frischen Luft treiben .
alpenvereinaktiv logoDas Tourenportal Alpenvereinaktiv.com unterstützt diese Kampagne und hat für 11 Regionen Deutschlands Touren zusammengestellt. Diese wurden zum größten Teil von DAV-Mitgliedern erstellt und eignen sich auch gut für die individuelle Nutzung.
Nachfolgend werden die Touren der Region Dresden – Leipzig – Erzgebirge - Sächsische Schweiz vorgestellt. Viele Sektionsmitglieder finden hier sicherlich eine Tour, die auch bei der aktuellen Corona-Einschränkung (Sport und Bewegung im Freien im Umkreis von 15 Kilometern des Wohnbereichs) möglich ist. Die weiter entfernten Touren kann man zumindest für später auf den Merkzettel schreiben..
Egon Höller

EINE GRÜNERE WOCHE vom 23. bis 27.11.2020

Schattenbei Globetrotter wird die „Black Week“ zur „Grüneren Woche“:
Vom 23. bis 27.11.2020 bündelt der langjährige Partner von DAV und JDAV gezielte Maßnahmen, um die Langlebigkeit von Produkten zu erhöhen. „Wertschätzen, weitergeben, wiederverwenden.“ Unter diesem Motto bietet Globetrotter damit im dritten Jahr in Folge eine nachhaltige Alternative zum Black Friday. So wird es bspw. einen Secondhand-Verkauf gebrauchter und retournierter Artikel am 27.11.20 in allen Filialen und online geben.
Highlight: ca. 60 ausgewählte Produkte von bekannten Athletinnen und Athleten der Berg- und Outdoorszene werden an diesem Tag im Onlineverkauf angeboten – etwa die Jacke, mit der Robert Jasper die Eiger-Nordwand begangen hat, oder der Anzug, mit dem Alix von Melle mehrere 8.000er bestieg.

Bereits am Montag, den 23.11. startet in allen Filialen der Ankauf hochwertiger gebrauchter Outdoor-Ausrüstung. Die mitgebrachten Artikel werden vor Ort geprüft und bewertet. Kommt es zum Ankauf, werden die Artikel in der hauseigenen Werkstatt aufbereitet und anschließend in den hauseigenen Secondhand-Kreislauf gegeben. Weitere Informationen unter
https://www.globetrotter.de/ueber-globetrotter/nachhaltigkeit/2nd-hand-ankauf-von-outdoor-ausruestung/
Ankauf Plakat A4

DIE WAND DER SCHATTEN - im Programmkino Ost

Mitteilung vom Programmkino-Ost:
Aus aktuellem Anlass ist das Programmkino Ost derzeit geschlossen. Der Bundesstart des Films ist auf den 17.12.2020 verschoben!


Liebe BergfreundInnen,

am Dienstag, 17.11.2020, um 19.30 Uhr zeigen wir in Kooperation mit der DAV-Sektion Dresden bei uns im Programmkino-Ost die Preview des Films:
SchattenDIE WAND DER SCHATTEN

Trailer: https://vimeo.com/438859969
Deutschland, Polen Schweiz 94 min
Regie: Eliza Kubarska
Dokumentarfilm
FSK: 0
Eintritt: Sektionsmitglieder 6,-€ / Kinder 4,-€

Werden die Götter und Mönche Dir die Sünden vergeben, die Du aus Liebe zu Deinem Kind begehst? Nagda Sherpa und seine Frau Jomdoe aus Nepal brechen einTabu und besteigen den Kumbhakarna einen heiligen Berg im Himalaya. Sie tun dies, um das Geld für die Ausbildung ihres Sohnes zusammen zu bekommen und ihn so vor dem gefährlichen und menschenunwürdigen Schicksal eines Lastenträgers zu bewahren. Die Nordflanke desBergs, bekannt als „WallofShadows“, ist eine der größten Herausforderungen des heutigen Alpinismus. Nada ist der beste Hochträger der Region und der einzige,der demTeam von internationalen Bergsteigern helfen kann. Fürdiese wiederum sind die Belange der Ureinwohner reineNebensache. Ihr Ziel sind einzig und allein Ruhm und Anerkennung.
Eliza Kubarska erzählt ihren Film aus der Perspektive der Sherpas; eine Geschichte des Zusammentreffens zweier Welten und des Zusammenprallsunterschiedlicher Traditionen und Werte.

Sektion LeipzigPressemitteilung des DAV-Landesverbandes Sachsen und der DAV Sektion Leipzig vom 24.09.2020

Landkreis erteilt Klettergenehmigung für den Holzberg

Bereits im Februar hatte der Landesverband Sachsen des Deutschen Alpenvereins (DAV) für die im Landschaftsschutzgebiet Hohburger Berge gelegenen Klettergebiete Holzberg, Gaudlitzberg und Zinkenberg einen Antrag auf Nutzung für den naturverträglichen Klettersport gestellt. Im August 2020 erfolgte bereits die Zulassung für den Gaudlitzberg. Die Genehmigungen für den Holzberg und den Zinkenberg wurden jedoch mit Hinweis auf eine ablehnende Stellungnahme des Sächsischen Oberbergamtes nicht erteilt.
Nunmehr waren intensive Nachverhandlungen erfolgreich, sodass die Genehmigung auch für den Holzberg erteilt werden konnte. Der entsprechende Bescheid wurde heute vom Landkreis Leipzig einem Vertreter des DAV übergeben. Im Gegensatz zum Zinkenberg war für den Holzberg letztlich ausschlaggebend, dass es sich beim Holzberg nicht, wie ursprünglich von den Behörden unterstellt, um einen aktiven Bergbaubetrieb handelt, sondern dass dort der Rohstoffabbau schon jahrzehntelang eingestellt ist.
In den letzten 20 Jahren hat sich parallel zum ausgeübten Klettersport im Holzberg ein Naturraum herausgebildet, der über eine Vielzahl von nach deutschem und europäischem Recht streng geschützten Arten verfügt. Das sich diese Artenvielfalt neben der Nutzung als Klettergebiet bilden konnte, macht den Holzberg zu einem Präzedenzfall dafür, dass es sich beim Klettersport um eine besonders naturverträgliche und nachhaltige Sportart handelt. Dass die Arten vom Klettersport nicht beeinträchtigt werden, hatte zuletzt auch ein wissenschaftliches Gutachten unterstrichen. Daher bestanden auch aus naturschutzfachlicher Sicht keine Gründe die beantragte Klettergenehmigung nicht zu erteilen.
Zuletzt stand das Klettern im Holzberg jedoch auf der Kippe, weil der neue Eigentümer – die Unternehmensgruppe KAFRIL aus Großzschepa – die den Holzberg im Jahr 2017 erworben hatte, einen bestehenden Nutzungsvertrag im Frühjahr 2020 außerordentlich kündigte. Hintergrund waren divergierende Ansichten zur umweltrechtlichen Schutzbedürftigkeit des Gebietes, die im Rahmen der geplanten Teilverfüllung des Holzberges durch den Eigentümer an den Tag traten. Letztendlich konnte jedoch im Rahmen eines gerichtlichen Vergleiches im Juni 2020 die außerordentliche Kündigung aufgehoben und die Zustimmung des Eigentümers zur Klettergenehmigung erlangt werden.
„Dass nunmehr mit der Erteilung der Klettererlaubnis die letzte Voraussetzung zur Umsetzung des gerichtlichen Vergleiches vorliegt und ab sofort der Holzberg als größtes und bedeutendstes Klettergebiet in Nordsachsen unseren Mitgliedern und deren Gästen wieder zugänglich gemacht werden konnte, stimmt uns sehr froh“ so Lutz Zybell vom DAV-Landesverband Sachsen. Toni Werner, der 1. Vorsitzende der hiesigen DAV-Sektion Leipzig, ergänzt dazu: „Wir hoffen zudem, dass auch über die immer noch im Raum stehende ordentliche Kündigung mit dem Eigentümer eine einvernehmliche Lösung erzielt werden kann. Alles andere wäre für die Region Hohburger Berge eine Zumutung. Die hieraus resultierenden Kapazitätsprobleme in den weiteren Klettergebieten haben wir in der Zeit, in der der Holzberg gesperrt war, leider schon sehen müssen.“ so Werner weiter. Der Deutsche Alpenverein setzt sich weiterhin dafür ein, den sanften, nachhaltigen und naturverträglichen Klettersport in Zukunft in den Hohburger Bergen und insbesondere auch im Holzberg ausüben zu können.
Zu beachten ist, dass der Holzberg entsprechend des Nutzungsvertrages mit KAFRIL lediglich von Mitgliedern des Deutschen Alpenvereins und der IG Klettern zum Klettern betreten werden darf.Holzberg Drohne klein

Einladung zur Mitgliederversammlung 2020

Alle Mitglieder der Sektion Dresden des DAV e.V. sind hiermit herzlich eingeladen zur diesjährigen Mitgliederversammlung am

Freitag, den 11. September 2020 um 18:00 Uhr in das

„Feldschlößchen- Stammhaus“ Budapester Str. 32 in 01069 Dresden

Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

  2. Wahl zweier Mitglieder zur Beglaubigung des Protokolls der Versammlung

  3. Ehrungen

  4. Geschäftsbericht des Vorstandes für das Geschäftsjahr 2019

  5. Jahresrechnung 2019 mit Prüfbericht der Rechnungsprüfer

  6. Entlastung des Vorstandes für das Geschäftsjahr 2019

  7. Genehmigung des Haushaltsplan 2021

  8. Wahl des Vertreter der Sektionsjugend (Jugendreferent) in den geschäftsführenden Vorstand

  9. Anträge (Antrag zur Terrasse Süd-West eingereicht von Claus Lippmann am 27.08.)

  10. Verschiedenes

  11. Ort und Termin der nächsten Mitgliederversammlung

Die Teilnahme bitte online über unser Tourenprogramm anmelden! Mitglieder, die unangemeldet erscheinen, müssen gegebenenfalls draußen bleiben, wenn wir die Abstandsregeln nicht einhalten können. Es gelten die Hygieneregeln für Veranstaltungen und Kurse der Sektion Dresden.

Vorstand der Sektion Dresden


Anhang: Jahresbericht 2019