Auf Grund der aktuellen Lage finden bis zum 30.05.2021 keine Sektionsveranstaltungen statt. Touren und Kurse werden gegebenenfalls verschoben.

Ab dem 10.11. ist auch unsere Geschäftsstelle(inkl. Materialausleihe + Bibliothek) für den Besucherverkehr geschlossen. Über E-Mail ist sie aber wie gewohnt erreichbar.

Der Vorstand


Der Frühling kommt - der Lockdown bleibt..

2101 Stammtisch Vorschau Nach wie vor fallen alle Sektionsveranstaltungen – Kurse, Touren und auch unser Vortragsabend aus.

Zumindest aus Dresden gibt es eine schöne Neuigkeit zu berichten. Der westliche Promenadenring hat am Dippoldiswalder Platz ein besonderes Schmuckstück bekommen: Der Schalenbrunnen der Dresdner Künstlerin Leoni Wirth (1935-2012), der bis 2002 auf der Prager Straße stand, wurde hier, nur 250 m von unserer Geschäftsstelle entfernt, wieder aufgebaut und am 23. April 2021 eingeweiht.
Hoffentlich können wir auch bald wieder Fotos von unseren Sektionsveranstaltungen veröffentlichen. Foto: E. Höller

Hygienehinweis für die Geschäftsstelle

Lieber Besucherverkehr, die folgenden Regeln müssen eingehalten werden:
  • Mindestabstand von 1,50 m zwischen allen Personen ist zu achten
  • Büro, Bibliothek, Materialausleihe und Toilette sind einzeln zu betreten!
  • Im Krankheitsfall darf die Geschäftsstelle nicht betreten werden! Eine telefonische Beratung sollte in diesem Fall vorgenommen werden.
  • Beim Betreten der Geschäftsstelle gilt die Pflicht, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Ein Verstoß von Besuchern gegen diese Pflicht kann zu einer Verweisung der Geschäftsstelle führen.
  • Der Körperkontakt wie z.B. ein Händeschlag oder eine Umarmung sind grundsätzlich verboten!
  • Öffnen Sie die Türen (z.B. Toilette, Materialausleihe oder Bibliothek) mit dem Ellenbogen!
  • Benutzen Sie nach Möglichkeit einen eigenen Stift zum Unterschreiben!
  • Warteabstände und Markierungen müssen auf dem Boden eingehalten und befolgt werden.
  • Ein gründliches Händewaschen ist auf der Sanitäranlage jederzeit möglich!

Hygieneregeln für Touren und Kurse im Freien

  • Abstand von 1,5 m bis 2,0 m einhalten.
  • Niesen oder husten Sie in die Armbeuge oder in ein Taschentuch. Entsorgen Sie das Taschentuch anschließend in einem Mülleimer mit Deckel.
  • Vermeiden Sie gewohnte Begrüßungsrituale, wie Händeschütteln und Umarmungen etc.
  • Waschen Sie vor und nach der Tour/Kurs Ihre Hände gründlich mit Wasser und Seife.
  • Bitte keine Trinkflaschen, Obst, Müsli-Riegel oder ähnliches teilen.
  • Es dürfen maximal 15 Personen teilnehmen. Das gilt auch für Tagestouren!
  • Bei Touren und Kursen in den Alpen, wie z.B. in Bayern oder Tirol, sind die örtlichen Auflagen zu beachten.


Hygieneregeln und Belehrung für Trainingsgruppen

  • Teilnehmen dürfen nur bestehende Gruppenmitglieder und Kinder, die sich nicht krank, fiebrig oder schlapp fühlt, nicht unter Atembeschwerden leiden und in den letzten 14 Tagen keinen Kontakt zu infizierten Personen atten.
  • Kontaktdaten der Eltern liegen den Trainern vor
  • Die Teilnahme am Training ist vorab beim Trainer anzumelden
  • Gruppeneinteilung: max. 6 Kinder pro Trainer
  • Es ist ein Mindestabstand von 1,50 m zu einer anderen Person einzuhalten. Kann der Mindestabstand nicht eingehalten werden, dann ist das Tragen einer Mund-Nasenbedeckung nötig.
  • Beim Betreten bzw. Aufenthalt im Eingangsbereich der Kletterhalle, in den Umkleiden und in den Sanitäreinrichtungen muss eine Mund-Nasenbedeckung getragen werden.
  • Möglichst in Sportkleidung kommen, da Umkleiden der Kletterhalle unter Umständen noch nicht zur Verfügung stehen.
  • Waschen der Hände ist zwingend erforderlich und muss vor dem Training und danach umgesetzt werden.
  • Der Körperkontakt wie z.B. ein Händeschlag oder eine Umarmung sind grundsätzlich verboten!
  • Trinkflaschen, Handtücher und eigenes Klettermaterial darf nicht an weitere Personen verliehen oder getauscht werden.
  • Erklärungen & Anweisungen und Hinweise müssen im Abstand erfolgen.
  • Jede zweite Route ist freizulassen.
Vorstand der Sektion Dresden