Am Freitag, 2. März trafen wir uns – 10 Leute – um 5.30 Uhr, um mit zwei Autos zum Ausgangspunkt unserer Langlauftour: Motorest Skritek nahe Šumperk zu fahren.

altvater 20180301 01

Gegen Mittag war es soweit, wir konnten die Ski anschnallen und los ging es, erst einmal ca. 500m bergauf. Auf dem Altvaterkamm erwartete uns eisiger Wind und Nebel. Wir kämpften uns zum ersten Stopp im Skigebiet Praděd (Altvater) zur Baude Ovcarna(Schäferei) durch. Die schnelleren Fahrer mussten immer wieder auf uns Hemmschuhe warten.

altvater 20180301 02

Nachdem wir uns ausgiebig gestärkt hatten, ging es wesentlich moderater auf gespurten Loipen zwischen Bäumen zum Quartier, der Hütte Švýcarna (Schweizerei). Im Zehnbettzimmer wurden die ersten Klagen über vergessene Ohrstöpsel laut, welche sich jedoch als grundlos erwiesen.

altvater 20180301 03

Welche Überraschung, am nächsten Morgen strahlender Sonnenschein, der uns bis Sonntag erhalten bleiben sollte. Da wir ein festes Quartier hatten gab es zwei Gruppen, die „Sportler“, deren Ziel, die Hütte Šerák(Hochschar) war, leider geschlossen. Die „Kaffeegruppe“ begab sich nach einem ersten Stopp am Skigebiet Červenohorské sedlo(Roterbergsattel) auf den Rückweg, wo sie um 14.00 Uhr wieder an ihrer Hütte ankam. Nach einem ausgiebigen Picknick im Zimmer begaben wir uns auf den Praděd (Altvater), um die Aussicht zu genießen und den Tag bei einer heißen Schokolade de Luxe zu feiern.

altvater 20180301 04

Am Sonntag konnten wir auf dem Heimweg sehen, wo wir zwei Tage zuvor entlanggefahren waren und die Aussicht bis zu den Beskiden und dem Riesengebirge genießen. Nach einer halsbrecherischen Abfahrt und Stärkung im Motorrest traten wir froh und zufrieden die Heimreise an.

altvater 20180301 05

Danke, lieber Christian, dass du es auf dich genommen hast, uns ein so schönes Wochenende zu bereiten.

Christa und Ramona

Weitere Bilder in der Galerie

Kommentare (1)

500 Zeichen verbleiben

Cancel or

  • Es gibt keine Hemmschuhe! Alle gehören zur Gruppe. Mir hat es auch Spaß gemacht.